RegistrierenAnmeldung ansehen
Menu

Datenschutz-Bestimmungen

DATENSCHUTZ-ERKLÄRUNG

STICHTING WIRECARD INVESTORS CLAIM - Stiftung für die Ansprüche von Wirecard-Anlegern

Letzte Aktualisierung: Juni 2022

Die vorliegende Datenschutz-Erklärung enthält wichtige Informationen, weil darin festgehalten wird, wie wir, die „Stichting Wirecard Investors Claim“ („SWIC“), mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wenn Sie („Benutzer“, „Sie“ usw.), unsere Website besuchen oder unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Sollten Sie dazu noch Fragen haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir sind immer gern für Sie da.

Klicken Sie einfach eines der nachstehenden Themen an, dann werden die dazugehörigen Informationen ausgeklappt.

1      Über uns

1.1       SWIC („wir“, „uns“, „unser“ usw.) ist eine niederländische Non-Profit-Stiftung, die sich für die Durchsetzung einer angemessenen Entschädigung im Namen der Geschädigten des Buchhaltungsbetrugs bei der Wirecard AG und ihren Tochterunternehmen einsetzt. SWIC legt besonderen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

1.2       In der vorliegenden Datenschutz-Erklärung möchten wir Ihnen erklären, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, benutzen, speichern, weiterleiten, übermitteln oder auf andere Weise verarbeiten, wenn Sie unsere Website besuchen, unsere Sammelklage- und Entschädigungsdienstleistungen in Anspruch nehmen oder Kontakt mit uns aufnehmen.

2      Geltungsbereich

2.1       Der Geltungsbereich der vorliegenden Datenschutz-Erklärung beschränkt sich auf die Verarbeitungsaktivitäten, die unter die EU-Datenschutzgrundverordnung („EU-DSGVO“) und deren nationalen Umsetzungsgesetze fallen.               

3      Verantwortung   

3.1       Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten halten wir uns ausnahmslos an die geltende Datenschutz-Gesetzgebung sowie die vorliegende Datenschutz-Erklärung.

3.2       Die Website enthält auch Links zu Websites von Dritten. Wir sind in keiner Weise verantwortlich für den Inhalt dieser verlinkten Websites, für von diesen Dritten angebotenen Dienstleistungen oder ihre Einhaltung der geltenden Datenschutz-Gesetzgebung.

4      Wie wir Ihre personenbezogenen Daten erheben  

4.1       Ihre personenbezogenen Daten werden von uns auf verschiedene Weise erhoben:

  • Wir erheben Angaben, die uns von Ihnen aktiv bereitgestellt werden, beispielsweise, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, sich zu unserem Newsletter anmelden oder uns im Rahmen unserer Sammelklage- und Entschädigungsdienstleistungen Informationen bereitstellen.
  • Manche Informationen werden von uns automatisch erhoben, wenn Sie unsere Website besuchen. Beispielsweise erheben wir mit Hilfe von Cookies automatisch Informationen über Sie, wenn Sie unsere Website besuchen.
  • Außerdem erheben wir Informationen von Dritten. So fordern wir möglicherweise beim Handelsregister der Handelskammer Informationen über Ihr Unternehmen an.

4.2       Im Einzelfall müssen Sie uns möglicherweise aufgrund von gesetzlichen oder vertraglichen Anforderungen, einer zum Abschluss eines Vertrags erforderlichen Anforderung oder einer anderweitigen Verpflichtung bestimmte personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. In diesem Fall werden wir Sie davon ausdrücklich in Kenntnis setzen, wobei wir Sie auch auf die eventuellen Folgen hinweisen, falls Sie uns diese personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen. 

5      Einzelheiten über die Verarbeitung  

5.1       Es ist von der jeweiligen Verarbeitungsaktivität abhängig, welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten, sowie zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht. Die Einzelheiten können Sie dem nachstehenden Überblick entnehmen.

AktivitätKategorien von verarbeiteten personenbezogenen DatenRechtsgrundlage(n) für die Verarbeitung und Verarbeitungszwecke
Besuch unserer WebsiteIP-Adresse     Zum jetzigen Zeitpunkt verwenden wir auf unserer Webseite nur technische Cookies. Sollte sich das in Zukunft ändern, werden wir Sie dahingehend informieren.Wir erheben diese personenbezogenen Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen, und zwar zur Verbesserung unseres Online-Angebots. Dies trifft zu im Hinblick auf die technischen Cookies, die zum ordnungsgemäßen Funktionieren unserer Website benötigt werden, sowie auf verschiedene analytische Cookies, wobei diese nicht dazu verwendet werden, Sie anders als andere Benutzer zu behandeln.   Mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verfolgen wir den Zweck, (i) unsere Website zu verbessern, (ii) Ihnen auf allen Ihren Geräten eine einheitliches Angebot bereitzustellen und (iii) unsere Sicherheit zu verbessern und Ihre Informationen zu schützen.
Unsere Beauftragung mit der Erbringung von Sammelklagen- und Entschädigungsdienstleistungen, z.B. durch Einrichtung eines Accounts auf unserer Website.Im Fall von natürlichen Personen: Ihre IP-Adresse;Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer;Ihre Anschrift; Ihr Geburtsdatum;Ihr Geburtsort;Ihre Bankkonto-Nummer;SWIFT-/BIC-Nummer Ihrer Bank;Name des Konto-Inhabers.Alle Angaben, die in von Ihnen hochgeladenen Belegen enthalten sind, wie z.B. in Transaktionsquittungen, Wertpapierkonto-Auszügen und CSV-Übersichten.   Im Fall von juristischen Personen:   Alle Informationen, die auch oben unter den „natürlichen Personen“ aufgelistet sind, sofern zutreffend (im Hinblick auf den wirtschaftlich Berechtigten oder andere (natürliche) Personen, die gesetzlich berechtigt sind, sich der Sammelklage im Namen des Unternehmens anzuschließen). Firma der GesellschaftNummer der Eintragung beim jeweiligen Handelsregister sowie ein Auszug aus dem HandelsregisterVorname und Nachname des ermächtigten Vertreters, der gesetzlich dazu berechtigt ist, sich der Sammelklage im Namen des Unternehmens anzuschließen.Position des erwähnten befugten VertretersNachweis der BefugnisAuszug aus dem VereinsregisterSatzung    Wir erheben diese personenbezogenen Daten, weil wir diese zur Ausführung des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags benötigen.     Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken: (i) im Rahmen Ihrer Teilnahme an dem/den jeweiligen Schadenersatzverfahren, in dessen Rahmen SWIC eine Entschädigung herbeiführen will; (ii) zur eventuellen Kontaktaufnahme mit Ihnen im Hinblick auf eine Optimierung Ihrer und unserer Position in dem/den Schadenersatzverfahren; und (iii) zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrem persönlichen Daten-Konto, wodurch Sie Ihre Daten nicht mehrfach einzugeben brauchen.
Kommunikation mit IhnenIhr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer;Inhalt Ihrer an uns gerichteten MitteilungenInformationen im Hinblick auf unsere Reaktionen auf Ihre Fragen und AnträgeWir erheben diese personenbezogenen Daten auf der Basis unserer berechtigten Interessen, und zwar zu dem Zweck, die von uns für Sie erbrachten Dienstleistungen zu verbessern und Ihnen relevante Informationen zur Verfügung zu stellen.   Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken: (i) zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Fragen oder Anträge, und (ii) damit wir Sie über Angelegenheiten informieren können, die für Sie möglicherweise wichtig sind.
NewsletterIhren Namen und Ihre E-Mail-AdresseDie von Ihnen bevorzugten Einstellungen für die Zusendung von Informationen, wie z.B. Häufigkeit der Zusendung und Informationskategorien. Diese personenbezogene Daten erheben wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.   Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken: (i) damit wir Ihnen Informationen im Hinblick auf Dienstleistungen oder Angelegenheiten bereitstellen können, die für Sie möglicherweise wichtig sind, z.B. über die Benutzung unserer Website und Ihres Kontos und/oder über den Fortschritt des/der rechtlichen Verfahren(s).
Sonstige allgemeine ZweckeAlle Informationen, die wir möglicherweise über Sie besitzen sollten und die wir für den jeweiligen Verarbeitungszweck benötigen.  Diese personenbezogenen Daten erheben wir, weil dies im Rahmen der Erfüllung von für uns in unserer Rolle als Datenverantwortlicher anwendbaren gesetzlichen Verpflichtungen oder zu Zwecken unserer berechtigten Interessen erforderlich sein könnte, wie z.B. zur Ausführung unserer regulären Geschäftstätigkeiten und zum Schutz unserer Interessen im Konfliktfall.   Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken: (i) Beantwortung von Ersuchen öffentlicher Behörden; (ii) Durchführung von strafrechtlichen Ermittlungen, Verfolgungen, Gerichtsverfahren sowie der Vollstreckung von Urteilen, (iii) Zusammenarbeit mit Dritten, (iv) Durchführung statistischer oder akademischer Studien, oder (v) sonstigen Umständen entsprechend der anwendbaren Gesetzes- und Vorschriftslage.

5.2       Wenn und insofern Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen verarbeitet werden, können Sie sich von uns über die sogenannte Abwägungsprüfung informieren lassen, die wir durchgeführt haben, damit wir uns auf diese Verarbeitungsgrundlage berufen können. Diese Prüfung zeigt auf, warum unsere berechtigten Interessen in diesen spezifischen Fällen schwerer wiegen als Ihr Recht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Unsere Kontaktangaben finden Sie unten.

5.3       Möglicherweise beabsichtigen wir die Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem anderen Zweck als den Zwecken, zu denen die personenbezogenen Daten erhoben worden sind. In solchen Fällen stellen wir Ihnen Informationen über diese(n) anderen Zweck(e) sowie alle weiteren relevanten Informationen bereit, bevor wir diese Weiterverarbeitung tatsächlich vornehmen.

6              Weiterleitung an Dritte  

6.1       Im Rahmen der Erbringung unserer Dienstleistungen übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten streng nach dem „Need-to-Know“-Prinzip an den folgenden Empfängerkreis:

AktivitätEmpfänger Standort
Besuch unserer Website Von uns beauftragte Datenverarbeiter, wie z.B. IT-Service-Provider und Hosting-Provider, wie z.B.: Argeweb (Your Hosting B.V.)Catalyst Collective Redress Services  Combell B.V.  Die Erbringung der Dienstleistungen erfolgt innerhalb der EU.
Unsere Beauftragung mit der Erbringung von Sammelklagen- und Entschädigungsdienstleistungen, z.B. durch Einrichtung eines Accounts auf unserer Website. Auftragnehmer oder Dienstleister wie z.B. (ausländische) Audit-/Prüfungsunternehmen, Beratungsfirmen und Anwaltskanzleien, Versicherungsunternehmen und Zahlungsdienstleister, wie z. B.: AKD N.V.Nieding+Barth   Sonstige an dem Schadenersatzverfahren Beteiligten   Von uns beauftragte Datenverarbeiter, wie z.B. IT-Service-Provider, Cloud-Services- und Hosting-Provider, wie z.B.: Argeweb (Your Hosting B.V.)Catalyst Collective Redress Services  Combell B.V.  Die Erbringung der Dienstleistungen erfolgt innerhalb der EU.
Kommunikation mit IhnenVon uns beauftragte Datenverarbeiter, wie z.B. IT-Service-Provider, Cloud-Services- und Hosting-Provider, wie z.B.: Catalyst Collective Redress Services B.V.Google Cloud EMEA Limited  Die Erbringung der Dienstleistungen erfolgt innerhalb der EU.
Newsletter Von uns beauftragte Datenverarbeiter, wie z.B. IT-Service-Provider, Cloud-Services- und Hosting-Provider, wie z.B.: Catalyst Collective Redress Services B.V.Die Erbringung der Dienstleistungen erfolgt innerhalb der EU.
Sonstige allgemeine ZweckeDie Empfänger sind von den jeweiligen Zwecken der Verarbeitungsaktivität abhängig. Erforderlichenfalls informieren wir Sie in solchen Fällen über die jeweiligen Empfänger.Der Ort der Erbringung der Dienstleistungen ist von den Zwecken der Verarbeitungsaktivität abhängig.

 

6.2       Wir geben Informationen nur unter den folgenden Bedingungen sowie in dem Umfang, in dem in der Branche allgemein anerkannte Sicherheitsmaßnahmen ergriffen wurden, öffentlich bekannt:

  • Auf Ihren entsprechenden Wunsch, und ausschließlich begrenzt auf die von Ihnen angeforderten personenbezogenen Daten;
  • Entsprechend den Anforderungen der für uns geltenden einschlägigen Gesetze und Vorschriften;
  • falls dies im Fall eines Gerichtsprozesses oder rechtlichen Verfahrens erforderlich ist.

7      Übermittlung in Länder außerhalb des EWR   

7.1       SWIC zieht zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten keine außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ansässige Dritte hinzu. Sollte dieser Fall in Zukunft eintreten, werden wir Sie davon ordnungsgemäß in Kenntnis setzen, woraufhin das nachfolgend erklärte Verfahren befolgt wird.

7.2       Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb des EWR kann in erster Linie aufgrund eines sogenannten Angemessenheitbeschlusses legitimiert werden. Dabei handelt es sich um einen Beschluss, in dem die Europäische Kommission feststellt, dass z.B. ein bestimmtes Drittland ein mit der EU-DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau bietet. Die aktuelle Auflistung von Angemessenheitsbeschlüssen finden Sie hier. Wenn und insofern wir personenbezogene Daten an Dritte in Ländern außerhalb des EWR übermitteln, für die kein Angemessenheitsbeschluss gilt, so werden wir mit diesen Dritten bestimmte von der Europäischen Kommission formulierten Datenschutz-Bestimmungen (sogenannte Standard-Vertragsbestimmungen) vereinbaren. Sie können dann ein Exemplar der vereinbarten Standard-Vertragsbestimmungen anfordern.

8      Datensicherheit  

8.1  Wir treffen alle geeigneten organisatorischen und technischen Maßnahmen, die erforderlich sind, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen und deren Missbrauch, Verlust oder Veränderung zu verhindern.

8.2  Hier möchten wir einige Beispiele für von uns ergriffene technische Sicherheitsmaßnahmen aufführen:

  • logische und physische Sicherheit (z.B. Tresor, Wächter, Firewall, Netzwerk-Segmentierung);
  • technische Kontrolle der Autorisierungen (so wenig wie möglich) und Führung von Log-Dateien;
  • Beherrschung der technischen Schwachstellen (Patch-Management);
  • Regelmäßige Aktualisierung der Software (z.B. Browser, Virus-Scanner und Betriebssysteme);
  • Erstellung von Sicherungskopien zur Gewährleistung der Verfügbarkeit und Zugänglichkeit der personenbezogenen Daten;
  • automatische Löschung von überholten personenbezogenen Daten;
  • Verschlüsselung von personenbezogenen Daten;
  • Schutz von personenbezogenen Daten durch Anwendung von Hash- oder (anderen) Pseudonymisierungsverfahren, und
  • Nutzung von sicheren Speichereinrichtungen.

8.3  Hier möchten wir einige Beispiele für von uns ergriffene organisatorische Sicherheitsmaßnahmen aufführen:

  • Zuweisung von Verantwortlichkeiten für die Informationssicherheit;
  • Förderung von Datenschutz und Sicherheitsbewusstsein;
  • Einrichtung von Verfahren zur regelmäßigen Erprobung, Beurteilung und Evaluierung der Sicherheitsmaßnahmen;
  • regelmäßige Kontrolle von Log-Dateien;
  • Verwendung eines Protokolls für die Handlungsweisen bei Datenschutz-Verletzungen (Datenpannen) und sonstigen Sicherheitsvorfällen,
  • Abschluss von Geheimhaltungs-, Datenverarbeitungs- und Datenschutz-Vereinbarungen;
  • Beurteilung, ob dieselben Ziele mit weniger personenbezogenen Daten realisiert werden können;
  • Beschränkung des Zugangs zu personenbezogenen Daten auf möglichst wenige Personen innerhalb der Organisation; und
  • Definition der Entscheidungsfindung und der zugrundeliegenden Erwägungen für die einzelnen Verarbeitungen.

9      Aufbewahrungsfristen    

9.1       Wir haben die folgenden Aufbewahrungsfristen eingerichtet:

AktivitätAufbewahrungsfrist
Besuch unserer Website 1 Jahr nach dem jeweiligen Besuch.
Unsere Beauftragung mit der Erbringung von Sammelklagen- und Entschädigungsdienstleistungen, z.B. durch Einrichtung eines Accounts auf unserer Website. 2 Jahre, nachdem die Zielsetzung der Stiftung erreicht und alle ggf. erzielten Entschädigungen in vollem Umfang ausgeschüttet worden sind.
Kommunikation mit Ihnen2 Jahre nach Beantwortung und/oder Lösung Ihrer Anfrage.
Newsletter  Bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, werden Ihre Daten sofort gelöscht.
Sonstige allgemeine Zwecke Die Aufbewahrungsfristen sind von den jeweiligen Zwecken der Verarbeitungsaktivität abhängig. Erforderlichenfalls informieren wir Sie in solchen Fällen über die jeweils geltende Aufbewahrungsfrist.

10      Ihre Rechte (einschließlich des Widerspruchsrechts)  

10.1       Hinsichtlich unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie die folgenden Datenschutz-Rechte. Weitere Informationen über Ihre Datenschutz-Rechte finden Sie auf dieser Website der Europäischen Kommission.

  • Recht zum Widerruf Ihrer Einwilligung: Insofern unsere Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert (s. oben), haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Aufgrund dieses Rechts können Sie eine Kopie der bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten (jedoch nicht unbedingt die Dokumente selbst). Daraufhin stellen wir Ihnen auch die weiteren Einzelheiten über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bereit.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht auf Berichtigung der bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Dadurch können Sie alle ggf. von uns gespeicherten unvollständigen oder unrichtigen Daten berichtigen lassen.
  • Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden): Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dadurch können Sie in den folgenden Fällen um die Löschung oder Entfernung Ihrer personenbezogenen Daten nachsuchen: (i) wenn die personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt werden; (ii) wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben; (iii) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitungsaktivitäten eingelegt haben, (iv) wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden; (v) wenn die personenbezogenen Daten aufgrund einer gesetzlichen Vorschrift gelöscht werden müssen, oder (vi) sofern die personenbezogene Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft erhoben wurden. Wir brauchen Ihrem Gesuch nicht nachzukommen, sofern die Verarbeitung zu den folgenden Zwecken notwendig ist: (i)            zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; (ii)               zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung erforderlich macht; (iii)     aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit; (iv) zu Archivzwecken; oder (v) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, sofern wir uns auf berechtigte Interessen als Verarbeitungsgrundlage berufen (s. oben). Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktvermarktung stattfindet, werden wir Ihrem Gesuch immer nachkommen. Wenn die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, werden wir diese ebenfalls einstellen, außer wenn wir für diese Verarbeitung zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs dienen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, in den folgenden Fällen um Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nachzusuchen: (i)  wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für die Dauer, in der wir die Richtigkeit Ihres Antrags überprüfen; (ii) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen verlangen; (iii) wenn wir die personenbezogenen Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen; oder (iv) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, während der Dauer, in der wir Ihren Antrag überprüfen. Wenn wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, bedeutet dies, dass wir diese nur speichern und nicht mehr in irgendeiner anderen Weise verarbeiten, außer in den folgenden Fällen: (i) mit Ihrer Einwilligung; (ii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; (iii) zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person; (iv) oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Sie oder an einen von Ihnen gewählten Dritten zu verlangen (Recht auf Datenübertragbarkeit). In diesem Fall werden wir Ihnen bzw. dem fraglichen Dritten Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermitteln. Bitte beachten Sie, dass dieses Recht nur gilt, wenn es sich um eine von uns mit automatischen Mitteln ausgeführte Verarbeitung handelt, und zwar nur, sofern wir dies auf der Verarbeitungsgrundlage Ihrer Einwilligung oder der Ausführung eines mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags vornehmen (s. oben).
  • Automatisierte Entscheidungsfindung Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu sein, die erhebliche Auswirkungen für Sie hat („die ... die rechtliche Wirkung für die betroffene Person entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt“). In Bezug auf dieses Recht möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten keine automatisierte Entscheidungsfindung benutzen.
  • Recht auf Beschwerde: Zusätzlich zu den oben beschriebenen Rechten haben Sie jederzeit das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes gegen die EU-DSGVO.  Einen Überblick über die zuständigen Aufsichtsbehörden mit den dazugehörigen Kontaktangaben finden Sie auf dieser Website. Am liebsten möchten wir aber Ihr Anliegen mit Ihnen gemeinsam lösen, bevor Sie sich an diese Aufsichtsbehörde wenden, darum möchten wir Sie bitten, vor einem solchen Schritt Kontakt mit uns aufzunehmen.

10.2       Die Ausübung der oben beschriebenen Rechte ist unentgeltlich und kann über die nachstehenden Kontaktangaben telefonisch oder über E-Mail erfolgen. Bei offenkundig unbegründeten oder, insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung, exzessiven Anfragen werden wir Ihnen entweder eine angemessene Gebühr in Rechnung bringen oder uns weigern, aufgrund des Antrags tätig zu werden.

10.3       Bevor wir einem von Ihnen an uns gerichteten Antrag in Bezug auf eines Ihrer Rechte nachkommen, können wir erst spezifische Informationen von Ihnen verlangen, die uns bei der Bestätigung Ihrer Identität helfen.

10.4       Wir werden Sie unverzüglich, in jedem Fall aber innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags über die auf den Antrag ergriffenen Maßnahmen informieren. Wenn dies unter Berücksichtigung der Komplexität und der Anzahl von Anträgen erforderlich ist, kann diese Frist um weitere zwei Monate verlängert werden. Über eine solche Fristverlängerung werden wir Sie innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags unterrichten. Möglicherweise können bzw. müssen wir Ihren Antrag aufgrund der geltenden Datenschutz-Gesetzgebung ablehnen. Sollten wir Ihrem Antrag nicht nachkommen können, so werden wir Sie über die dafür vorliegenden Gründe unterrichten, außer wenn es dafür gesetzliche oder regulatorische Einschränkungen gibt.

11      Kontaktangaben  

11.1       Sollten Sie noch Fragen, Bemerkungen oder Anträge haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über info@wirecardinvestorsclaim.com. 

12      Sonstige Bestimmungen  

12.1       Die Stiftung SWIC hat jederzeit das Recht, Ihre personenbezogene Daten ohne vorherige Ankündigung zu löschen. In diesem Fall schulden wir Ihnen keinerlei Entschädigung infolge der Beendigung des Kontos. Sollten sich jegliche Bestimmungen der vorliegenden Datenschutz-Erklärung als rechtswidrig erweisen, so werden diese durch Bestimmungen mit demselben Sinn ersetzt, die die ursprüngliche Absicht der Bestimmung zum Ausdruck bringen, dies alles im gesetzlich zulässigen Rahmen. Die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

12.2       Die Stiftung SWIC behält sich das Recht zur regelmäßigen Anpassung der vorliegenden Datenschutz-Erklärung vor. Erforderlichenfalls werden wir Sie über eventuelle Anpassungen der vorliegenden Datenschutz-Erklärung informieren. Die aktuell geltende Fassung steht immer auf unserer Website zur Verfügung. Die vorliegende Datenschutz-Erklärung wurde letztmalig im Juni 2022 angepasst und überarbeitet.

13      Begriffsbestimmungen  

13.1     In der vorliegenden Datenschutzerklärung gelten die folgenden Begriffsbestimmungen:

Geltende Datenschutz-GesetzgebungDie gesamte anwendbare Datenschutz-Gesetzgebung, einschließlich der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sowie aller dazugehörigen nationalen Umsetzungsgesetze.
Datenschutz-ErklärungDie vorliegende Datenschutz-Erklärung
Stichting Wirecard Investors Claim {Stiftung für die Ansprüche von Wirecard-Anlegern}Stichting Wirecard Investors Claim {Stiftung für die Ansprüche von Wirecard-Anlegern}   Röntgenstraat 18 3261 LK Oud-Beijerland Niederlande Handelskammer-Nummer: 80902085  
Websitewww.wirecardinvestorsclaim.com

13.2     Alle weiteren Begriffe, die in der geltenden Datenschutz-Gesetzgebung definiert sind, wie z.B. personenbezogene Daten, (gemeinsamer) Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter, betroffene Person und Datenverarbeitung, werden in dieser in der geltenden Datenschutz-Gesetzgebung definierten Bedeutung verwendet.

*****